Praxis für Hypnose 

& alternative Heilverfahren

Termine: Mo.-Do. 10.00-20.00 Uhr

Fr.: 10.00-16.00 Uhr

Iris M. Thurau

Poßbergweg 30, 40629 Düsseldorf

info@thurau-coaching.de

Tel: 0211-17 83 38 08

© 2018 by Iris M. Thurau

Das Körper-Spiegel-System von Martin-Brofman

Heilung durch Bewusstseinsarbeit an den Chakren

Dein Körper ist der Spiegel deines Lebens. Alles beginnt in deinem Bewusstsein. Alles, was in deinem Leben geschieht und alles, was in deinem Körper geschieht, hat mit etwas in deinem Bewusstsein begonnen. Die interessante Frage ist: Welche Vorgänge im Bewusstsein erzeugen welche körperlichen Symptome? Wenn wir fähig sind, das zu verstehen, dann sind wir fähig den Körper als Karte des Bewusstseins zu lesen. Wir können bestimmte Symptome mit bestimmtem Stress und einer bestimmten Art und Weise zu Sein verbinden.

Um diese Karte zu verstehen, müssen wir uns als erstes mit der Idee vertraut machen, dass die Ursache von Symptomen in uns selbst liegt.

Dein Bewusstsein, deine Erfahrung des Seins, der der du wirklich bist, ist Energie. Wir können es vorerst „Lebensenergie“ nennen. Diese Energie lebt nicht nur in deinem Gehirn. Sie füllt deinen gesamten Körper aus. Dein Bewusstsein ist mit jeder Zelle in deinem Körper verbunden, und eine Anzahl von Therapien basiert auf dieser Kommunikation mit Organen, die von einer Art von Symptom oder Störung betroffen sind.

Dieses Energiefeld des Bewusstseins nennen wir die Aura, und wenn es dort „Löcher“ in bestimmten Teilen des Energiefeldes gibt, dann stehen diese in Beziehung mit bestimmten Schwächen in speziellen Teilen des physischen Körpers. Die interessante Sache ist diesbezüglich, dass sich Schwächen im Energiefeld zeigen, bevor es irgendein Anzeichen dafür auf der physischen Ebene gibt.

So ergibt sich so eine interessante Richtung der Manifestation: 
1. Eine Veränderung im Bewusstsein, erschafft eine Veränderung im Energiefeld. 
2. Eine Veränderung im Energiefeld, geschieht vor einer Veränderung im physischen Körper.

Die Richtung der Manifestation geht vom Bewusstsein, durch das Energiefeld zum physischen Körper hin.

Bewusstsein >> 1 >> Energiefeld >> 2 >> Physischer Körper

Wenn wir die Dinge in dieser Richtung betrachten, können wir sehen, dass es nicht der physische Körper ist, der das Energiefeld erschafft, sondern dass die Aura oder das Energiefeld den physischen Körper erschafft. Was wir als den physischen Körper erkennen, ist das Endresultat eines Prozesses, der im Bewusstsein beginnt.

Wenn jemand eine Entscheidung trifft, die Stress in ihm erzeugt und eine Blockade im Energiefeld mit einer ausreichenden Stärke erschafft, dann erzeugt dies ein Symptom auf physischer Ebene.

Das menschliche Führungssystem

Wir können sagen, dass wir ein inneres Führungssystem haben, eine Verbindung zu unserem höheren Selbst oder unserem inneren Wesen, egal welchen Namen wir auch immer wählen, um diese höhere Intelligenz zu benennen. Dieses innere Führungssystem funktioniert durch das, was wir unsere Intuition nennen, oder unseren Instinkt. Es spricht eine sehr einfache Sprache. Entweder etwas fühlt sich gut an oder es fühlt sich nicht gut an. Der Rest ist nur Politik. 
Wir sollten dem folgen, was sich gut anfühlt und nicht das tun, was sich nicht gut für uns anfühlt. Wir sollten dieser inneren Stimme vertrauen. Wenn wir dieser inneren Stimme nicht folgen, fühlen wir Spannung. Wir fühlen uns nicht gut. Dann muss die Stimme lauter werden.

Die nächste Ebene der Kommunikation ist die Emotionale. Wenn wir uns mehr und mehr in die Richtung, die sich nicht gut anfühlt, bewegen, erfahren wir mehr und mehr Emotionen, die sich nicht gut anfühlen und im selben Zusammenhang können wir sagen: „Ich hätte auf mich selbst hören sollen, als ich daran dachte, in die andere Richtung zu gehen“. (Was bedeutet, dass wir die innere Stimme hörten, denn sonst könnten wir nicht sagen: „Ich hätte darauf hören sollen“.) Wenn wir die Entscheidung treffen, die richtig für uns ist und somit die Richtung ändern, ergibt dies eine Befreiung von der Spannung. Wir fühlen uns besser und wir wissen, dass wir wieder auf dem richtigen Weg sind.

Wenn wir jedoch fortfahren, uns in die Richtung zu bewegen, die sich nicht gut anfühlt, erreicht die Kommunikation die physische Ebene. Wenn wir das Symptom von diesem Blickwinkel aus betrachten, können wir die Botschaft verstehen. 
Wenn wir die Art und Weise zu Sein verändern, haben wir die Botschaft verstanden, und das Symptom hat keinen Grund mehr da zu sein. Es kann losgelassen werden, im Einklang mit dem, was wir glauben, was möglich ist. Wenn wir das Symptom mit einer Entscheidung erschaffen hatten, sind wir auch fähig es mit einer Entscheidung freizulassen.

LAM