Praxis für Hypnose 

& alternative Heilverfahren

Termine: Mo.-Do. 10.00-20.00 Uhr

Fr.: 10.00-16.00 Uhr

Iris M. Thurau

Poßbergweg 30, 40629 Düsseldorf

info@thurau-coaching.de

Tel: 0211-17 83 38 08

© 2018 by Iris M. Thurau

Hypno-Analyse, direktive Hypnose & das Milton-Erickson Modell

Ich möchte hier gern einmal einen tieferen Einblick in die drei hauptsächlichen Hypnose-Verfahren geben, um zu zeigen, welche Möglichkeiten diese verschiedenen Verfahren bieten und in welchem Fall sie am besten anzuwenden sind:

Man unterscheidet in der Hypnose drei hauptsächliche Vorgehensweisen:

Die direktive Hypnose ist ein klassisches Verfahren, in dem der Hypnotiseur direkte Suggestionen in das Unterbewusstsein gibt. Dieses Verfahren ist oft sinnvoll, wenn dem Thema kein tieferliegendes Trauma zugrunde liegt und hat sich als sehr erfolgreich erwiesen in der Raucherentwöhnung, Abnehmhypnose und leichteren Schlafproblemen, sowie mentale Stärkung z.B. im Sport und im Beruf.


Die klinische Hypnotherapie nach Milton Erickson agiert hauptsächlich direkt aus dem Gespräch heraus. Hierbei muss der Klient nicht in die klassische Hypnosetrance versetzt werden, sondern er bekommt schon im Gespräch durch Metaphern und spezielle Sprachmuster hilfreiche Suggestionen  und die Möglichkeit, negative Verhaltensmuster im Unterbewusstsein aufzulösen und sich positiv zu verändern. Die Hypnose nach Milton Erickson ist eigentlich mehr eine sehr ausgeklügelte Form der Kommunikation, die den Klienten mit der Zeit in eine Art Wachtrance bringt, in der er tiefere Erkenntnisse und Einsichten erlangen kann.  Tatsache ist, dass man in der hypnotischen Arbeit nach Erickson oft Suggestionen so in das Gespräch einbaut, dass der Klient sie gar nicht bewusst bemerkt sondern unterbewusst aufnimmt. Da diese Form NICHT die klassiche Hypnosetrance induziert, empfinden viele Klienten diese Arbeit oft nicht als Hypnose und sind so leichter zugänglich. Ich verwende diese Form häufig am Anfang meiner Sitzungen, wenn Klienten oft noch sehr unruhig sind  und der Verstand gern "dazwischenplappern" will.


Die Hypno-Analyse oder auch Regression genannt, ist die Hypnose Form, die am häufigsten angewandt wird bei Ängsten, Depression und weiteren tiefergehenden Störungen. Der Klient oder Patient wird in eine hypnotische Trance versetzt, damit der Therapeut dann direkt mit dem Unterbewusstsein kommunizieren kann. Das Unterbewusstsein kennt alle " Geheimnisse" des Klienten  und in dieser Trance wird dann mittels einer sogenannten Altersregression (Rückführung in die Kindheit, finden des ursprünglichen Auslösers), herausgefunden, wo die Ursache eines Symptoms liegt und diese dann aufgelöst. Anschließend wird direkt mit der Heilung des inneren Kindes gearbeitet und Vergebungsarbeit für alle Beteiligten findet statt. Durch diese sehr tiefgehende Hypnose Form ist es möglich, tiefliegende Ursachen in einer vergleichsweise kurzen Zeit aufzulösen und Heilung zu ermöglichen.

Jede dieser 3 Formen hat ihre Anhänger und Daseinsberechtigung. Da jeder Mensch einzigartig ist und auch Probleme und Ursachen unterschiedlich gelagert sind, wende ich immer die jeweils sinnvollste Form und oft auch eine Kombination meiner Methoden an, um für meine jeweiligen Klienten die effektivste und schnellste Unterstützung gewähren zu können.

In der Regel braucht es bei dieser Vorgehensweise ca. 3-4 Sitzungen, um die Ursachen zu finden und meinen Klienten in den Heilungsprozess zu bringen. Ich habe während meiner fast 20-Jährigen Tätigkeit keine Methode gefunden, die schneller und effektiver wirkt bei tiefliegenden Traumata.